Sie sind hier: Startseite Projekte Palästinensische Gebiete Gewalt gegen Frauen bekämpfen

Gewalt gegen Frauen bekämpfen

Seit 2005 betreut das Team, bestehend aus einer Psychologin und mehreren Sozialarbeiterinnen, die Bewohnerinnen des Camps und der umliegenden Dörfer und bietet Beratung, Hilfe und Weiterbildung an.

Gruppenaktivitaet.jpg

Gruppenaktivität im Frauenzentrum

Warum wir uns einsetzen – Hoffnungslosigkeit und Gewalt

Täglich behandeln die Therapeutinnen und Sozialarbeiterinnen unserer Partnerorganisation viele Klientinnen, die unter Gewalt in der Familie leiden. Auch viele Kinder sind betroffen. Häufig ziehen Täter die schwierigen Lebensumstände oder die eigenen traumatischen Erfahrungen als Rechtfertigung heran. Die „Sozialkontrolle“ im überfüllten Camp erlaubt den Frauen kaum, über ihr Leid und ihre Not zu sprechen. Auf die Wut der Täter folgen das Schweigen und die Isolation der Opfer.

Was wir tun – Isolation der Frauen durchbrechen

Seit Jahren bieten die Mitarbeiterinnen vor Ort Seminare, Workshops und Selbsthilfegruppen zum Thema „Mentale Gesundheit und häuslich Gewalt“ an. Das lokale Team ist Teil des länderübergreifenden Projekts „Gewalt gegen Frauen bekämpfen“. Im April 2013 bezogen die Sozialarbeiterinnen bei der palästinensischen Organisation Wings of Hope for Trauma in Bethlehem ein neues Zuhause.

Die Sozialarbeiterinnen machen regelmäßig Hausbesuche, um Frauen zu ermutigen, professionelle Hilfe anzunehmen. Sie helfen Betroffenen, mit psychosomatischen Beschwerden, Schlafstörungen und Depressionen fertig zu werden, Stress und Anspannung leichter zu bewältigen. Zunehmend bieten die Mitarbeiterinnen solche Treffen auch im Umland von Bethlehem an. Neben den Gruppen werden Frauen auch einzeln betreut.

Um von häuslicher Gewalt betroffene Frauen schnell und effektiv zu unterstützen, setzt das Team vor Ort außerdem auf Vernetzung und Zusammenarbeit mit Polizei, Justiz und Behörden wie auch mit religiösen Führern. Dadurch soll langfristig die Anwendung von Gewalt gegen Frauen gesellschaftlich geächtet werden. Sehr wichtig ist die Frühaufklärung mit Schülern und Studenten durch Workshops und Filmreihen zum Thema Frauenrechte.

Was wir erreichen – Gemeinsam stark sein

Das Projekt verbessert die psychologische, gesundheitliche und rechtliche Situation von Frauen in den palästinensischen Gebieten. Wir stärken ihre Stellung in der Gesellschaft. Außerdem vernetzen wir Fachorganisationen in der Region und international und bekämpfen Gewalt gegen Frauen.

 

Das Projekt wurde vom Ministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und durch Spenden an AMICA finanziert.

Logo BMZ.JPG

 

 

 

 

Weiter zu unseren Projekten in Deutschland

Helfen Sie mit

Bereits 50 € sichern den Rechtsbeistand, 80 € die Weiterbildung und 150 € die psychologische Betreuung für eine Frau im Krisengebiet:

Jetzt spenden »

Jetzt Mitglied werden »

Jetzt aktiv werden »

Hintergrund

PalaestinaAMICA e.V. in Palästina. Mehr lesen...