Sie sind hier: Startseite Nachrichten AMICA e.V. hat eine neue Geschäftsführerin

AMICA e.V. hat eine neue Geschäftsführerin

Porträt

Foto: Nadine Kreuz

AMICA e.V. hat eine neue Geschäftsführerin. Von Januar an übernimmt Cornelia Grothe die Leitung der Freiburger Geschäftsstelle des Vereins. Sie folgt damit auf Dr. Ellen Seßar-Karpp, die seit 2013 in dieser Position für AMICA e.V. tätig war.
„Als Geschäftsführerin des AMICA e.V. liegen mir die Belange von Frauen und Mädchen, die unter den Folgen sexualisierter Kriegsgewalt leiden, sehr am Herzen – auch hier in Deutschland“, betont Grothe. Zuletzt war die Erziehungswissenschaftlerin freiberuflich als Moderatorin und Organisationsberaterin für verschiedene Institutionen und Initiativen im Großraum Freiburg tätig.

Führungserfahrung bringt Cornelia Grothe aus ihrer Arbeit für die Landeskirche Hannover und die Evangelische Jugend auf Bundesebene mit. Cornelia Grothe lebt mit ihrer Familie in Bad Krozingen und ist durch ihr breites soziales Engagement in der Region gut vernetzt. Nach dem Abitur sammelte sie während eines Jahres im sozialen Friedensdienst in einem Frauenhaus in Belfast, Nordirland Erfahrungen in dem Feld, mit dem sie auch bei AMICA e.V. befasst sein wird.

„Ich freue mich sehr, Teil dieses innovativen und aktiven Vereins zu sein und mich gemeinsam mit den hauptberuflichen und ehrenamtlichen Mitarbeitenden für Frauen in Krisengebieten zu einzusetzen“, so Grothe. Wir freuen uns schon sehr auf die gemeinsame Zeit!

Helfen Sie mit

Bereits 50 € sichern den Rechtsbeistand, 80 € die Weiterbildung und 150 € die psychologische Betreuung für eine Frau im Krisengebiet:

Jetzt spenden »

Jetzt Mitglied werden »

Jetzt aktiv werden »