» Jetzt unterstützen

Safe space für Frauen in Libyen: selbstbestimmt nach vorne blicken!

 

Stell Dir vor: Du bist eine Frau, in Deinem Land herrschen Chaos und patriarchalische Strukturen, Gewalt ist allgegenwärtig – auf der Straße und in Deiner Familie. Was würdest Du tun? Du würdest nach dem sichersten Ort suchen, um Hilfe zu finden: einem Ort, an dem Sie sich geschützt und frei fühlen, einem Ort mit einer vertrauensvollen Umgebung. Genau das bieten wir hier an.
Souad, Psychologin bei dem Beratungszentrum NATAJ in Bengasi, Ost-Libyen

Souads Brief lesen

 

Ein geschützter Ort, um sich frei zu entfalten

‚Safe spaces‘ für Frauen – auf Deutch ‚geschützte Räume‘ – gibt es in Libyen kaum. Über erlebte Gewalt zu sprechen ist ein großes Tabu. Frauen und Mädchen, die darunter leiden, haben selten die Möglichkeit, sich dagegen zu wehren und Unterstützung zu bekommen: Es gibt keine Gesetze, die sie davor schützen, keine Anlaufstellen für Gewaltbetroffene, kaum Zugang zu Bildung und Arbeitsmarkt und häufig folgt gesellschaftliche Stigmatisierung der Betroffenen.

Der Bedarf ist aber enorm. Denn wie in allen Kriegs- und Krisenkontexten gilt auch in Libyen: Je perspektivloser und instabiler die Lage wird, desto mehr steigt die Gewalt gegen Frauen.

Im NATAJ Zentrum können Frauen selbst entscheiden, was sie für ihre Zukunft brauchen: Einen Computerkurs, eine Ausbildung als Schneiderin oder Konditorin, eine Beratungsstunde mit einer Psychologin oder rechtliche Unterstützung. Oft ist schon das wohltuende Miteinander mit anderen Betroffenen eine herausragende positive Erfahrung in ihrem Leben. Sie wissen, dass sie an einem Ort der absoluten Vertraulichkeit sich frei entfalten können. Im Zentrum erleben die Frauen Solidarität, stärken sich gegenseitig und bauen auf ihre eigenen Ressourcen auf, bis sie ihr Leben (wieder) selbstbestimmt führen können.

Wir – ein kleines Team von motivierten Frauen – haben eine Insel des Friedens und der Solidarität innerhalb des Bürgerkrieges und des wirtschaftlichen Chaos geschaffen. Es gibt noch so viel zu tun – aber wir sind stolz und dankbar, dass wir dieses Beratungszentrum aufbauen konnten. Wir bedanken uns bei allen Unterstützer*innen aus Deutschland, die die Arbeit möglich machen!
Souad, Psychologin bei dem Beratungszentrum NATAJ in Bengasi, Ost-Libyen

Souads Brief lesen

 

Voices from Bengasi

➥ Lerne hier Souad, Asma und die anderen Frauen des Zentrums kennen.

Zu den Videos

Ihre Unterstützung wird gebraucht!

Das Beratungszentrum für Frauen in Bengasi ist ein wichtiger Ort, der leider lediglich durch Spenden und private Unterstützung betrieben wird. Unterstützen Sie uns, diesen Safe Space für Frauen lebendig zu halten und nachhaltig zu gestalten!

 

» Wofür wird Deine Spende eingesetzt?

Mietkosten

Mit 50 EUR übernimmst du einen Tag Miete des Zentrums.

Ausbildungskurs

Mit 20 EUR übernimmst du die Kosten für einen Kurstag.

Psychologische Beratung

Mit 10 EUR übernimmst du die Kosten für 1 Beratungsstunde.

Psychosoziale Beratung

Mit 10 EUR übernimmst du die Kosten für 2 Beratungsstunden.

» Mit Deiner Spende

… förderst Du das Weiterbestehen eines wichtigen Begegnungsortes für Frauen und Mädchen
… stellst Du sicher, dass gewaltbetroffene Frauen in Bengasi Schutz und Beratung finden können
… ermöglichst Du ihnen, ihre Traumata zu bewältigen und und ihre Zukunft selbstbestimmt in die Hand zu nehmen

Vielen herzlichen Dank!

Jetzt spenden!

Spendenkonto
Volksbank Freiburg
IBAN DE15 6809 0000 0002 1001 00
BIC GENODE61FR1

Stichwort: “Safe space in Libyen”

Meet the women


Interview


Interview


Interview


Interview


Interview


“Wir brauchen dringend geschützte Räume für Frauen”. Hier den ganzen Brief von Souad lesen.

Weiterlesen

Spenden