Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Filmvorführung: Quo Vadis, Aida?

11. Juli um 19:30 - 21:30

Filmvorführung & Austausch mit AMICA-Referentin
— mehr Informationen zum Rahmenprogramm folgen —
Ort: Kommunales Kino, Freiburg


 

Am 11. Juli jährt sich das Massaker von Srebrenica zum 28. Mal. Zu diesem Anlass laden wir zur einer Filmvorführung von dem Film „Quo vadis, Aida?“ von der Regisseurin Jasmila Žbanić ein. Der Film erzählt von den dramatischen Tagen im Leben einer Frau, deren Schicksal für das einer ganzen Generation von Frauen steht, die den Krieg in Bosnien überlebt haben. Das als Genozid eingestufte Massaker von Srebrenica gilt als das schwerste Kriegsverbrechen seit Ende des Zweiten Weltkriegs in Europa.

Die Freiburger Frauenrechtsorganisation AMICA ist mit dem Thema des Films eng verbunden: 1993 gründete sich als Reaktion auf den Bosnienkrieg eine Freiburger Bürger*inneninitiative, die ehrenamtlich Hilfstransporte ins Kriegsgebiet in die Stadt Tuzla organisierten. Sie waren auch vor Ort, als die Frauen und Kinder, die vor dem Genozid flüchtete, in Tuzla ankamen. Daraus entwickelte sich die Frauenrechtsorganisation AMICA. Die mittlerweile international tätige Nichtregierungsorganisation mit Sitz in Freiburg ist bis heute in Bosnien und Herzegowina aktiv und unterstützt Überlebende des Kriegs, u.a. in den Bemühungen, die Täter vor Gericht zu stellen.

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Kommunalen Kino im Rahmen unseres Jubiläums unter dem Motto “30 years for peace & equality” statt.

 

Zum Film

Bosnien, Juli 1995. Aida (Jasna Ðuriči) ist Übersetzerin für die UN in der Kleinstadt Srebrenica. Als die serbische Armee die Stadt einnimmt, gehört ihre Familie zu den Tausenden von Menschen, die im UN-Lager Schutz suchen. Als Dolmetscherin in den Verhandlungen hat Aida Zugang zu entscheidenden Informationen. Sie versucht dabei, Lügen und Wahrheiten auseinanderzuhalten, um herauszufinden, wie sie ihre Familie und ihre Mitbürger*innen retten könnte.

Ein mutiger Film über eine mutige Frau und ihre Kraft das Grauen zu überwinden und weiterzuleben. Die Regisseurin Jasmila Žbanić würdigt mit ihrem Film die starken Frauen von Srebrenica, die Überlebenden, die bis heute gegen das Vergessen und gegen das Leugnen des Genozids an ihren Angehörigen kämpfen. Das ist ihr auf beeindruckende und ergreifende Weise gelungen.” Cornelia Grothe, AMICA

   

Details

Datum:
11. Juli
Zeit:
19:30 - 21:30
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
, ,

Veranstalter

AMICA e.V.
Kommunales Kino Freiburg

Veranstaltungsort

Kommunales Kino Freiburg
Urachstr. 40
Freiburg, 79102
Google Karte anzeigen
Veranstaltungsort-Website anzeigen
Spenden