AMICA in Libyen

Seit 2012 arbeitet AMICA in Libyen mit damals neu gegründeten Frauenorganisationen zusammen und trägt zum Aufbau von psychosozialen Anlaufstellen bei. Es sind die ersten und einzigen Beratungszentren in Libyen dieser Art. 2016 wurde unser Projekt mit dem Eine-Welt-Preis Baden-Württemberg der Stiftung Entwicklungszusammenarbeit (SEZ) ausgezeichnet.

 

» Crowdfunding für das Frauenzentrum in Bengasi (Libyen)

Hilf Nataj und ihre Frauen, selbstbestimmt nach vorne zu blicken!

Mehr erfahren und spenden!

Beratungszentrum in Tripolis

Gewalt gegen Frauen ist in Libyen stark tabuisiert. Deshalb finden die Betroffenen häufig selbst unter ihren Angehörigen niemanden, dem sie sich anvertrauen können. Zu groß ist die Angst vor sozialer Ausgrenzung. Unterstützung von staatlicher Seite fehlt, bestehende Gesetze werden nicht umgesetzt. Zudem kennen viele Frauen ihre Rechte nicht und wissen nicht, wo sie Rat und Hilfe finden. Foto: Nada Harib

Mehr zum Projekt

Webkurs in Misrata

Träume weben, Zukunft knüpfen – Unter diesem schönen Namen ist unser neues Projekt in Misrata im Dezember 2021 gestartet: 30 Frauen nehmen an der neuen Ausbildung zum traditionellen Teppichweben teil. Mit diesen wichtigen Kernkompetenzen können sie nach dem Abschluss ihre Produkte selbstständig vermarkten und haben die Möglichkeit eines eigenen Einkommens, mit dem sie unabhängig sich selbst und ihre Familie unterstützen können.

Mehr zum Projekt


“In meiner Stadt Bengasi mit ca. 600.00 Einwohner*innen ist mir nur ein Safe Space für Frauen bekannt: Das Beratungszentrum von Nataj und AMICA.“. In ihrem Brief berichtet die Psychologin Souad von ihrer Arbeit.

Souads Brief lesen


An der Revolution in Libyen 2011 gegen das Machtregime des jahrzehntelangen Diktators Muammar al-Gaddafi waren Frauen aktiv beteiligt. Sie gingen auf die Straßen, um sich für ein gerechteres System einzusetzen.

Weiterlesen


“Die Frauen in Libyen haben die Freiheit gekostet, sie haben Empowerment erlebt.” 10 Jahre nach dem “Arabischen Frühling” haben wir mit der libyschen Menschen­rechts­aktivistin Iman Bughaigis gesprochen.

Interview mit Iman Bughaigis

» Talk with Asma Khalifa

Women’s rights activists in Libya: The role of feminist engagement in times of war

What does feminist work in fragile contexts like Libya mean? How can feminist activism contribute to peace building and stability? Libyan activist and researcher Asma Khalifa and AMICA project officer Pia Göser spoke about theses topics and much more in our online lecture on 19 May 2022.

 

» 20 Jahre UNSCR 1325
Frieden? Nicht ohne uns!

Die UN-Resolution 1325 ist ein Meilen­stein im Kampf gegen sexualisierte Kriegs­gewalt und macht auf die wichtige Rolle von Frauen in Friedens­prozessen aufmerksam: Frauen sollen „gleichberechtigt und im vollen Umfang teilhaben“.

Frauen sind aktiv und effektiv. Sie sind in der Lage, Konflikte beizulegen. Frauen müssen in allen Bereichen teilhaben, in Kriegs- wie auch in Friedenszeiten.“ Fathya Elmadani, von der Organisation NATAJ, Libyen

،،كنت اشعر بالضعف انا الان قوية،،
"Ich fühlte mich schwach, jetzt bin ich stark"

Spenden