Aktuelles & Termine

Bleiben Sie informiert und abonnieren Sie hier unseren monatlichen Online-Newsletter! In “AMICA in Kürze” finden Sie Beiträge zu den aktuellen Entwicklungen in unseren Projekten und rund um das Thema Frauenrechte – so wie alle Veranstaltungshinweise. Termine und Events finden Sie auch in unserem Veranstaltungskalender.

Zum Veranstaltungskalender

» Do., 19.05.2022 um 18:00

Women’s rights activists in Libya: The role of feminist engagement in times of war

What does feminist work in fragile contexts like Libya mean? How can feminist activism contribute to peace building and stability? After a short introduction about the situation of women activists in Libya, Asma Khalifa (Libyan activist and researcher) and Pia Göser (AMICA project officer for Libya) will open the conversation and invite the audience to engage in an active discussion.

 

Aktuelles

Newsletter Mai 2022


In unserem Newsletter im Mai finden Sie alle Neuigkeiten zu unserer Arbeit in der Ukraine, in Bosnien-Herzegowina und in Libyen, so wie Infos zu unserer nächsten Online-Veranstaltung mit der libyschen Aktivistin Asma Khalifa. Unseren Newsletter "AMICA in Kürze" können Sie hier abonnieren.

Weiterlesen

Hilfe für Ukraine


Es sind nun zwei Monate her seit Beginn des russischen Angriffskriegs und unsere ukrainischen Partner*innen sind nach wie vor in vollem Einsatz. Nachdem sie Mariupol verlassen haben und ihr dortiges Beratungszentrum abgebrannt wurde, sind sie an mehreren Standorten aktiv und helfen da, wo es gebraucht wird.

Weiterlesen

Rechtshilfe für Frauen


Letzte Woche haben unsere Partnerinnen in Sarajevo ihr Schulungshandbuch zur kostenlosen Rechtshilfe zum ersten Mal Justizbeamten vorgestellt. In diesem ersten Pilotworkshop ging es darum, gewaltbetroffenen Frauen eine effiziente Rechtsberatung anzubieten – und ihnen den Weg zur Gerechtigkeit zu ermöglichen.

Weiterlesen

» 8. März 2022

AMICA-Redebeitrag

“In Kriegskontexten zeigt sich besonders deutlich, dass unsere Welt weit davon entfernt ist, gleichberechtigt und sicher zu sein. Schlimmer noch: oft manifestieren sich patriarchale Strukturen und Stereotypen in einem Narrativ des „starken männlichen Kriegers“ und der „schwachen, fliehenden Frau“. Ein Narrativ, das auch bei uns noch auf fruchtbaren Boden fällt. Denn auch hier ist Sexismus, Unterdrückung und Gewalt Alltag.”

Der Redebeitrag in voller Länge

» Srebrenica. 11. Juli 1995
“Denn ihr seid nicht allein”

Nach 25 Jahren ist der Genozid von Srebrenica immer noch eine offene Wunde für die Überlebenden – und ein sehr dunkles Kapitel der europäischen und internationalen Politik. Zum 25. Gedenktag ist es unsere Aufgabe, nicht wegzuschauen, nicht zu vergessen. | Foto: © www.srebrenica-frauen.org

Weiterlesen

» Interview with Malak Matar
“My paintings help give a voice to women”
Malak Matar started painting in 2014 as a means of escape from the aggression and violence she and her family experienced daily while living in Gaza Strip. In March 2020 she was invited to Freiburg for her first solo exhibition in Germany: Malak Matar – The Eyes of Women. In her interview with AMICA, Malak Matar describes her experiences growing up as a young girl in Gaza, her artwork, and her thoughts on feminism.

Weiterlesen

Spenden