Declaration on Sexual Violence

Sexualisierte Gewalt hat viele Formen – auch solche, die oft übersehen, verharmlost oder nicht ausreichend erfasst werden. Recht und Politik erfassen häufig die von Überlebenden selbst wahrgenommenen und definierten sexualisierten Gewalterlebnisse nur unzureichend.

Die Women’s Initiatives for Gender Justice hat sich darum zum Ziel gesetzt, mit den Betroffenen und Überlebenden sexualisierter Gewalt selbst zu sprechen und die Expertise von über 50 zivilgesellschaftlichen Organisationen zu bündeln, die im Kampf gegen sexuelle Gewalt arbeiten.

Heraus kam nun eine Deklaration, die den Stimmen der Betroffenen von sexualisierter Gewalt Gehör verschafft. Die Deklaration soll dazu dienen, die im internationalen Recht bestehenden Definitionsmängel zu beseitigen und internationale Strafrechtsexpert*innen, Ankläger*innen, Verteidiger*innen, Opfervertreter*innen und Ankläger*innen über die Tragweite des Begriffs „sexualisierte Gewalt“ zu informieren. Sie trägt aus Perspektive von Betroffenen zu einem besseren Verständnis darüber bei, was sexualisierte Gewalt ausmacht und beleuchtet die Komplexität, die verschiedenen Formen und Kontexte der schwerwiegenden Menschenrechtsverletzung – ein ganz zentraler Grundstein dafür, dass in Zukunft Gesetze, Richtlinien und Praktiken entwickelt werden, um sexualisierte Gewalt wirksamer zu bekämpfen!

Weitere Informationen unter: https://4genderjustice.org/call-it-what-it-is/

Weitere Nachrichten

Treffen in Warschau


Gestärkt und tief beeindruckt kommen wir aus Warschau zurück. Dort haben wir letzte Woche Anfang August seit Beginn des Angriffskriegs, unsere ukrainischen Partnerinnen Marina, Katerina und Olha persönlich getroffen. Es waren drei intensive Arbeitstage voller Verbundenheit und Menschlichkeit. Hier ein paar Reiseeindrücke.

Weiterlesen

Feministische Außenpolitik


Im Koalitionsvertrag 2021-2025 bekennt sich die deutsche Bundesregierung zu einer feministischen Außenpolitik. Was muss sich strukturell und inhaltlich ändern, damit zu Recht von einer feministischen Außenpolitik Deutschlands gesprochen werden kann? Antworten enthält ein gemeinsames Policy Brief, das am 9. August 2022 erschien.

Weiterlesen

Newsletter Juli 2022


Unser neuer Newsletter "AMICA in Kürze" ist raus. Hier finden Sie unter anderem ein Update zur unserer Arbeit in der Ukraine sowie Neuigkeiten zu der Lage in Bosnien-Herzegowina und Libyen. Sie wollen informiert bleiben? Hier können Sie das Formular ausfüllen und den Newsletter abonnieren.

Weiterlesen

1 2 3 18
Spenden