Afghanistan

Frauenrechtlerinnen in Afghanistan brauchen dringend unseren Schutz!

Es ist herzzerreißend. Worte können unsere Fassungslosigkeit und unser Entsetzen nicht beschreiben. Mal wieder werden Menschen ihrem Schicksal überlassen. Diesmal in Afghanistan. Eine Tragödie und ein Schlag ins Gesicht aller Menschen, die seit 20 Jahren für den Aufbau einer wehrhaften Zivilbevölkerung in Afghanistan kämpfen.

Eine weitere Krise, die Frauen und Mädchen allein aufgrund ihres Geschlechts besonders trifft. Gemeinsam mit UN Women Deutschland, Medica mondiale und vielen anderen rufen auch wir zur Evakuierung von Frauenrechtlerinnen aus Afghanistan auf: Frauenrechtlerinnen in Afghanistan brauchen dringend Schutz!

Diese mutigen Frauen haben sich als Politikerinnen, Journalistinnen, Juristinnen, Ärztinnen und Mitarbeiterinnen von Frauenorganisationen für Frauen- und Kinderrechte eingesetzt und damit für eine offene, vielfältige und demokratische Gesellschaft. Viele von ihnen haben jahrelang gegen alle Widerstände vertrauensvoll mit den westlichen Ländern zusammengearbeitet. Sie haben die gleiche, wenn nicht sogar noch schlimmere Behandlung durch die Taliban zu befürchten als die anderen Gruppen. Wir dürfen sie Folter und Mord durch die Taliban nicht schutzlos ausliefern.

  Weiterlesen

Weitere Nachrichten

Newsletter Dez. 2022


In diesem letzten Newsletter des Jahres geben wir Einblicke in unsere Projekte in der Ukraine, in Libyen und in Bosnien und Herzegowina. Wir bedanken uns noch mal ganz herzlich für die große Solidarität, die wir in diesem Jahr gespürt haben und wünschen allen eine schöne Weihnachtszeit!

Weiterlesen

Newsletter Nov. 2022


In unserem neuen Newsletter finden Sie Neuigkeiten zu unserer Arbeit in der Ukraine und in Libyen sowie alle AMICA-Veranstaltungen im November und Dezember. Sie wollen informiert bleiben? Hier können Sie das Formular ausfüllen und den Newsletter "AMICA in Kürze" abonnieren.

Weiterlesen

Treffen in Warschau


Gestärkt und tief beeindruckt kommen wir aus Warschau zurück. Dort haben wir letzte Woche Anfang August seit Beginn des Angriffskriegs, unsere ukrainischen Partnerinnen Marina, Katerina und Olha persönlich getroffen. Es waren drei intensive Arbeitstage voller Verbundenheit und Menschlichkeit. Hier ein paar Reiseeindrücke.

Weiterlesen

1 2 3 19
Spenden