Sie sind hier: Startseite

Willkommen bei AMICA e.V.

Hilfsorganisation für Frauen und Mädchen in Krisenregionen

Hilfe zur Selbsthilfe - und was sie bewirkt

Apfelernte in Bosnien Foto: AMICA e.V.

Kriege und bewaffnete Konflikte führen immer auch zu einer dramatischen Verschlechterung der wirtschaftlichen Situation vieler Menschen. Frauen sind oft besonders hart betroffen: Mit ihrer Heimat, mit Haus und Hof haben viele von ihnen ihre Lebensgrundlage verloren. Umso wichtiger ist nachhaltige Hilfe zur Selbsthilfe.

In Krisenregionen steigt die Zahl der von Frauen geführten Haushalte gleichzeitig deutlich an, viele Frauen werden zu alleinigen Ernährerinnen ihrer Familien. Zudem leisten sie den größten Anteil der Pflege- und Fürsorgearbeit für ihre Angehörigen. Das Armutsrisiko solcher von Frauen geführter Haushalte ist jedoch enorm hoch, denn auf dem Arbeitsmarkt finden Frauen meist nur unsichere und schlecht bezahlte Jobs. Nicht selten leiden sie unter Ausbeutung, Gewalt und Diskriminierung.

Hilfe für das tägliche Überleben und der Aufbau wirtschaftlicher Chancen ist für Frauen in Krisenregionen daher von entscheidender Bedeutung. Äußere Sicherheit ist zudem eine der Grundvoraussetzungen für eine gelingende psychosoziale Unterstützung traumatisierter Frauen. Neben Maßnahmen, die Frauen ein Einkommen verschaffen sollen, verbessern auch Angebote zur beruflichen Weiterbildung  die Chancen von Frauen.

TeilnehmerInnen einer Schulung. Wiederentdeckung alter Handwerkskunst. Computerkurs. (v.l.n.r.) Fotos: AMICA e.V.

Wichtig ist, dass Maßnahmen den Gegebenheiten vor Ort angepasst sind. In Krisenregionen fehlt es oft am nötigsten wie Strom, technischer Ausstattung oder Proudktionsmitteln. Oft sind es daher gerade die kleinen Projekte, die einen großen Unterschied machen. Hilfe zur Selbsthilfe wirkt nachhaltig, denn sie ermöglich es Frauen, in kleinen Schritten ihre Selbständigkeit aufzubauen und auf eigenen Füßen zu stehen.

AMICA e.V. bietet daher in allen Projektregionen Maßnahmen zur wirtschaftlichen Stärkung von Frauen an.

copy_of_Spendenbutton_dt.jpg

Im Focus

Libyen: Wo sind die Frauen?

Libyen und Berichte über eine mögliche „Migrationspartnerschaft“ mit dem nordafrikanischen Land waren in den letzten Wochen nahezu täglich in den Medien. Sie lasen sich, als lebten in diesem Land nur Männer: Milizen, Djihadisten, Schleuser, diverse sich befehdende Regierungsvertreter usw. Doch wo sind die Frauen?

Mehr…

Aktion Werde AMICA!

AMICA_Bastelanleitung_Titel.jpgKennen Sie die Sorgenpüppchen? Abends vor dem Einschlafen erzählt man ihnen von den Sorgen, legt sie unters Kopfkissen und am nächsten Morgen sind die Sorgen verschwunden – so heißt es.

Von dieser wunderschönen Idee haben wir uns inspirieren lassen.In liebevoller Handarbeit stellen Menschen aus ganz Deutschland unsere kleine "Freundinnen" her. Wir nehmen Ihre persönliche AMICA mit auf unsere Auslandsreisen und verschenken sie an Frauen und Mädchen in Not. Das Wissen, dass mit dieser Geste gute Wünsche verbunden sind, berührt viele Beschenkte sehr, denn oft sind sie mit ihren Sorgen ganz allein.

Sie können die AMICAs als Motive auf Postern, Postkarten oder Pflasterbriefchen erwerben. Durch einen Einkauf in unserem Shop unterstützen Sie unsere Projekte in Krisenregionen. Denn jede AMICA ist ein Symbol gegen die Gewalt, die Frauen und Mädchen in bewaffneten Konflikten widerfährt. Jeden Tag. In fast allen Kriegen weltweit.

Machen Sie mit und werden auch Sie eine Freundin oder ein Freund für Frauen in Not!

Nach dieser Bastelanleitung können Sie ganz einfach Ihr persönliches Sorgen-Püppchen herstellen.