Sie sind hier: Startseite

AMICA e.V. zweifach ausgezeichnet

Preise für Friedensarbeit und den Schutz von Frauen in Libyen vor Gewalt

AMICA e.V. zweifach ausgezeichnet

Friedenspreis Sievershäuser Ermutigung

Friedenspreis "Sievershäuser Ermutigung"

Zum einen erhält AMICA e.V. den Friedenspreis "Sievershäuser Ermutigung", der seit mehr als 20 Jahren für beispielhafte Friedens- und Menschenrechtsarbeit vergeben wird.

In der Presseerklärung heißt es: „Geehrt wird ein engagiertes Eintreten für Frauen und Mädchen, die in Kriegs- und Konfliktgebieten unter Traumata leiden und darin unterstützt werden, diese zu verarbeiten und wieder ein selbstbestimmtes Leben zu führen.

In einer Zeit, in der so viel von Flüchtlingen und Fluchtursachen, aber so wenig vom Leid der betroffenen Menschen die Rede ist und in welcher in der Politik Abwehr und Abschottung mehr zählt als Humanität und konsequente Hilfe, ist es umso dringender notwendig, Menschen und Organisationen zu stärken, die sich der betroffenen Menschen annehmen, Alternativen anbieten und mit Leben füllen. (…)

AMICA begann ihre Arbeit 1993 in Bosnien-Herzegowina mit der Unterstützung der therapeutischen und medizinischen Hilfe für Opfer sexualisierter Gewalt und der Organisation von „Ferien vom Krieg“ für Kinder. Heute ist AMICA in Bosnien, Kosovo, Libanon und Libyen aktiv. Zu den Kernaufgaben gehören die psychosoziale Arbeit mit Traumatisierten, medizinische Versorgung, Rechtsberatung, Maßnahmen zur Existenzsicherung sowie Projekte zu Chancengleichheit, Frieden und Versöhnung. AMICA befähigt dabei Frauenorganisationen in den Arbeitsregionen, nachhaltige Strukturen zur Unterstützung von Frauen aufzubauen, die Opfer von Gewalt wurden.

Darüber hinaus will die Jury mit der Preisvergabe an AMICA darauf hinweisen, dass Frauen und Kinder am schwersten unter (meist männlicher) Gewalt in Kriegs- und Krisengebieten zu leiden haben und dass Frauen andererseits diejenigen sind, die in einer Gesellschaft oder Gemeinschaft sehr viel für den Frieden und einen friedlichen Alltag leisten. Frauen in dieser Situation dadurch zu helfen, dass sie durch ein stabilisierendes Umfeld neue Stärke und Selbstbewusstsein gewinnen, ist eine enorm wichtige, friedensbildende Aufgabe, der sich AMICA mit viel Leidenschaft verschrieben hat. „Dies wollen wir mit dem Preis anerkennen und ermutigen“, so Berndt Waltje vom Vorstand des Antikriegshauses.“

 

Eine-Welt-Preis der SEZ

Am Freitag, 25. November 2016, durfte AMICA e.V. außerdem den Eine-Welt- Preis Baden-Württemberg entgegen nehmen, der von der Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden- Württemberg vergeben wurde.

Foto: SEZ
Verliehen wurde der Preis an „Menschen, die in herausragender Weise gegen Armut in Entwicklungsländern und für eine gerechtere und nachhaltigere Welt kämpfen“. Es ist sehr erfreulich, dass AMICA e.V. in der Kategorie „Nicht-Regierungsorganisationen und privates Engagement im Ausland“ für das Projekt „Move on“ den Preis für den ersten Platz erhalten hat. In dem Projekt geht es um die  Verbesserung von Unterstützungsstrukturen für Frauen in Libyen, die unter Gewalt leiden. Erreicht wird dies durch den Aufbau lokaler Beratungszentren,die in einer sicheren Umgebung kostenlose psychosoziale Begleitung durch Sozialarbeiterinnen, Rechtsanwältinnen, Trainerinnen und Therapeutinnen anbieten.

„Es ist wichtig zu erleben, dass die mehr als zwanzigjährige Arbeit von Amica hier Deutschland gesehen und wertgeschätzt wird, auch wenn sie vorrangig in Ländern wie Bosnien, Libyen und Libanon  angesiedelt ist“, so Dr. Gabriele Michel, Vorstand von AMICA. „Die Preise sind aber nicht nur eine Bestärkung unserer Arbeit, die wir von Freiburg aus leisten. Sie gelten vor allem unseren Partnerinnen in den Projektländern, die mutig, beharrlich und kreativ für Gewaltfreiheit, Gleichberechtigung und Frieden für sich und ihre Kinder kämpfen. Auch in ihrem Namen bedanken wir uns in der Hoffnung, dass ihr ungeheurer Einsatz eines Tages zu einem freiheitlichen, sicheren und würdigen Leben für Frauen und Männer in ihren jeweiligen Ländern führen wird.“

 

Die Ehrung zum Friedenspreis "Sievershäuser Ermutigung"  wird am Samstag, dem 10. Dezember 2016 – am Tag der Menschenrechte – um 16:00 Uhr im Antikriegshaus in Sieverhausen begangen.


 

 

Aktion Werde AMICA!

AMICA_Bastelanleitung_Titel.jpgKennen Sie die Sorgenpüppchen? Abends vor dem Einschlafen erzählt man ihnen von den Sorgen, legt sie unters Kopfkissen und am nächsten Morgen sind die Sorgen verschwunden – so heißt es.

Von dieser wunderschönen Idee haben wir uns inspirieren lassen.In liebevoller Handarbeit stellen Menschen aus ganz Deutschland unsere kleine "Freundinnen" her. Wir nehmen Ihre persönliche AMICA mit auf unsere Auslandsreisen und verschenken sie an Frauen und Mädchen in Not. Das Wissen, dass mit dieser Geste gute Wünsche verbunden sind, berührt viele Beschenkte sehr, denn oft sind sie mit ihren Sorgen ganz allein.

Sie können die AMICAs als Motive auf Postern, Postkarten oder Pflasterbriefchen erwerben. Durch einen Einkauf in unserem Shop unterstützen Sie unsere Projekte in Krisenregionen. Denn jede AMICA ist ein Symbol gegen die Gewalt, die Frauen und Mädchen in bewaffneten Konflikten widerfährt. Jeden Tag. In fast allen Kriegen weltweit.

Machen Sie mit und werden auch Sie eine Freundin oder ein Freund für Frauen in Not!

Nach dieser Bastelanleitung können Sie ganz einfach Ihr persönliches Sorgen-Püppchen herstellen.

 

Helfen Sie mit

Bereits 50 € sichern den Rechtsbeistand, 80 € die Weiterbildung und 150 € die psychologische Betreuung für eine Frau im Krisengebiet:

Jetzt spenden »

Jetzt Mitglied werden »

Jetzt aktiv werden »

Botschafterinnen

 

KathrinGringEckardt.jpg

Katrin Göring-Eckardt: „Ich unterstütze AMICA e. V. ...“