Newsletter | April 21

*|MC:SUBJECT|*

Sie können die Bilder nicht sehen? Klicken Sie hier, um diesen Newsletter in Ihrem Browser zu lesen.
Unser Newsletter vom April 2021
Liebe Freund*innen,

ein Jahr Pandemie - was steht nun vor uns, fragen sich alle. Um uns herum erwacht alles zum Leben: Knospen wachsen, Sprossen  keimen, alles grünt - und wir warten umsichtig ab. Die letzten Monate haben uns gelehrt: Bloß keine großen Pläne schmieden, bloß nicht zu weit denken, wer weiß schon was die Zukunft bringt. Oder ist es doch nicht genau umgekehrt? Die Welt ist krank, und nicht nur an Corona. Ein Grund mehr, aktiv zu werden und die Zukunft mitzugestalten!

Ende März ist die Türkei aus der Istanbul-Konvention ausgetreten. Das Land, das 2011 das Abkommen als erstes ratifiziert hat, verzichtet somit auf seine Verpflichtungen Gewalt gegen Frauen zu bekämpfen. Nun steht Polen kurz davor, denselben Weg zu gehen. Ein harter Rückschlag für die Frauenrechte weltweit. Wir bei AMICA sind weiterhin dabei, das Recht aller Frauen auf ein gewaltfreies, selbstbestimmte Leben zu verteidigen. Gemeinsam mit unseren Partnerinnen in Libyen, in Bosnien, in der Ukraine und im Libanon wollen wir zeigen, dass es Wege aus den globalen Krisen gibt: Vision und Solidarität.

Um dieser Solidarität noch mehr Gestalt zu geben, bieten wir jetzt die Möglichkeit, Fördermitglied zu werden: Als Freund*innen setzen Fördermitglieder ein wichtiges Zeichen für Menschenrechte und Frieden. Die Förderbeiträge ermöglichen uns, die Arbeit langfristig und menschenorientiert zu planen. Helft uns, Freund*innen zu gewinnen und sprecht von AMICA in Eurem Bekanntenkreis!

Vielen herzlichen Dank an Euch alle für Eure Spenden, für Euer aktives Mitmachen, und für alle Ideen und stärkende Worte, die Sie uns zukommen lassen. Wie wichtig Euer Dasein für unsere Arbeit ist, erfahrt Ihr im Interview mit unserer Geschäftsführerin Cornelia Grothe. Lest Euch mal rein!

Wir wünschen eine schöne, stärkende Lektüre
euer AMICA Team


PS: Nach einer längeren, coronabedingten Pause sind wir unheimlich froh, hier unten ein paar AMICA-Veranstaltungen ankündigen zu können. Schaut mal vorbei, wir warten auf Euch!
Werde Fördermitglied oder lade Freund*innen dazu ein!

INTERVIEW
"Wir brauchen Euch, erzählt Euren Freund*innen von unserer Arbeit!"

So stark und stabil wir gerade sind, so groß ist auch unsere Sorge mit Blick in die Zukunft. Wir befürchten Mittelkürzungen als Reaktion auf die Corona-Krise“, so Cornelia Grothe, Geschäftsführerin von AMICA. Wir haben sie gefragt: Was braucht AMICA, um durch diese Krise zu kommen? Ihre Bitte: „Erzählt Euren Freund*innen von unserer Arbeit, sprecht Menschen an […]. Jede kleine oder große Spende, jede Fördermitgliedschaft, jedes nette Event für AMICA hilft, diese Krise durchzustehen und unseren Partnerinnen in Kriegs- und Krisenregionen zu sagen: Ihr könnt euch auf uns verlassen.“
 
Interview hier weiterlesen
SCHWERPUNKT: 10 JAHRE BÜRGERKRIEG IN SYRIEN

"Wir müssen jetzt handeln"

Vor 10 Jahren startete die Revolution in Syrien. Auf die Proteste gegen das Regime des damaligen Machtinhabers Assad im März 2011 antwortete die Regierung mit Gewalt: Es kam zu rechtswidrigen Verhaftungen, Folter und Bombardierungen. Auch Gewalt gegen Frauen stieg massiv an. Bis heute sind Frauen und Mädchen sexualisierter Gewalt in Syrien ungeschützt ausgesetzt. Unsere Partnerin Sabah Alhallak, von der Syrian Women's League, berichtete am 02.03.2021 vor dem Menschenrechtsrat der UN zur jetzigen Lage der Frauen Syrien:
„Die Gewalt gegen Frauen und Mädchen in Syrien, die wir seit 2011 beobachten, kann unmöglich in wenigen Worten zusammengefasst werden. Stellen sie sich die Lage der Frauen in Syrien vor, die seit Jahren keinen rechtlichen Schutz erhalten. Sie sind ungeschützt sämtlichen Formen von Gewalt ausgesetzt, sei es häusliche Gewalt, Gewalt seitens des Regimes oder seitens bewaffneter Gruppen. [...] Die wirtschaftliche, politische und humanitäre Lage in Syrien ist gerade angesichts des Zusammenspiels von anhaltendem bewaffnetem Konflikt und der Corona-Pandemie noch komplexer. Frauen sind von dieser multiplen Krise überproportional stark betroffen. Sie sind am stärksten von Armut betroffen, sie sind ökonomisch, sozial und politisch die marginalisiertesten. […] Wir müssen jetzt handeln, v.a. angesichts der Pandemie!“
Das Interview in voller Länge
Für eine gender-sensible Verfassung in Syrien
Unsere Partnerinnen der Syrien Women's League setzen sich auch unter schwierigsten Bedingungen für die Gleichstellung von Geschlechtern ein. Diese Gleichstellung sollte auch in Verfassungen festgeschrieben werden. Dazu haben sie ein kurzes Video produziert.
Mehr zu unserem Projekt in Syrien
ARTIKEL ZU BOSNIEN UND HERZEGOWINA

Unbehelligte Täter, schweigender Staat

Während des Bosnienkrieges wurden zwischen 20.000 und 50.000 Frauen Opfer systematischer sexualisierter Gewalt. Noch immer gilt das Thema als Tabu und die Betroffenen kämpfen um Anerkennung sexualisierter Gewalt als Kriegsverbrechen. Artikel und Interview von Hannah Riede (AMICA), Larissa Schober (iz3w) und Lejla Šadić (FLD)
 
Den ganzen Artikel lest ihr hier!

NEUES AUS DEM AMICA-TEAM
Willkommen Pia!

Bei AMICA gibt es ein neues Gesicht. Seit 1. März 2021 übernimmt Pia Göser als Projektreferentin die Zusammenarbeit mit unseren libyschen Partnerinnen. Nach einer intensiven Einarbeitung mit ihrer Vorgängerin Sylvia Rombach freut sie sich, ihre mehrjährige Erfahrung in der internationalen Zusammenarbeit gezielt für die Stärkung von Frauen einzusetzen.
Ich bin überzeugt, dass der Schlüssel zu einer friedlicheren Welt Kommunikation und Austausch ist. Sowohl auf politischer als auch auf persönlicher Ebene – immer aber auf einer menschlichen. Dazu gehört für mich ganz elementar die Kommunikation zwischen den Geschlechtern und Kulturen. Bei AMICA kann ich nicht nur aktiv beides unterstützen, sondern auch aktiv von starken Frauen hier in Deutschland und in Libyen lernen. Auf diesen Austausch und was wir damit erreichen können freue ich mich besonders.“

VERANSTALTUNGSHINWEISE
Spannende Vorträge warten auf euch! 

AMICA Café | Digitales Treffen für alle!

 
Am  6. Mai geht es los mit dem 'AMICA Café'. Den Auftakt macht Hannah Riede, Referentin bei AMICA e.V., mit einem Vortrag zum Thema 'Frauenrechtsarbeit in Kriegs- und Krisengebieten'. 

Das AMICA Café ist eine neue Veranstaltungsreihe für alle, die sich für Frauenrechtsarbeit und die Arbeit von AMICA e.V. interessieren. Von einer Gruppe Ehrenamtlichen organisiert, wird es regelmäßig in verschiedenen Formaten (Vorträge, Filmvorführungen, Themenabende oder auch ein einfaches Zusammenkommen) stattfinden. Das AMICA Café wird vorübergehend digital sein und sobald wie möglich im direkten Miteinander.

Wann?  Donnerstag,  6. Mai, 18 Uhr
Wo? Online (Link wird nach Anmerldung zugeschickt)
Kosten: Eintritt frei
Anmeldung: office@amica-ev.org

Vortrag in Schleswig-Holstein | AMICA  in der Ukraine


Unsere Projektreferentin Natalia Schaaf berichtet über unsere Arbeit und die Lage der Frauen in der Ukraine halten. Im Spezifischen wird es um die psychosoziale Arbeit mit Traumatisierten, medizinische Versorgung, Rechtsberatung, Maßnahmen zur Existenzsicherung sowie Projekte zu Chancengleichheit, Frieden und Versöhnung gehen.

Wann? Donnerstag, 6. Mai, 19.30 Uhr
Wo? Pastoratsscheune, Hauptstr. 22, 23714 Neukirchen bei Malente (bis jetzt keine Online-Veranstaltung angedacht)
Kosten: Eintritt frei
Anmeldung: Astrid Faehling, Tel. 04521-8005-211 oder Erdmute Waghals, Tel. 04523/1858
 

Online Vortrag | Fluchtursache Geschlecht
(am Beispiel Libanon)


Dagmar Ihlau, AMICA-Referentin für den Nahen Osten, wird einen Vortrag über
geschlechtsspezifische Fluchtursachen und –bedingungen am Beispiel Libanon halten.

Wann? Mittwoch, 19. Mai, 18.00 Uhr
Wo? Online (Link wird nach Anmerldung zugeschickt)
Kosten: Eintritt frei
Anmeldung: Carmen Langenbacher, Landratsamt Rastatt, Amt für Migration, Integration und Recht, 07222 3814336, c.langenbacher@landkreis rastatt.de

Solidarität kennt viele Wege.
Finde deinen!

Spenden statt Geschenke
bei Geburtstagsfeiern, Hochzeiten, usw.

Be fundraiser!
Benefizkonzert oder Soli-Party organisieren

Testament & Trauerfälle
Solidarisch über das eigene Leben hinaus

Kirchenkollekten
Empfehlen Sie uns in Ihrer Gemeinde

AMICA Shop
Online-Shop: www.amicas-weltweit.de

Like & Share
Besucht uns auf Facebook und Instagram

Always aware
Informiert euch über unseren online-Newsletter

Lasst uns reden!
Auf Anfrage bieten wir Vorträge und Workshops an

Engagiere dich!
Ehrenamtliche Arbeit

AMICAs weltweit
Bastelt Püppchen, die auf die Reise gehen!

AMICA ist eine gemeinnützige, unabhängige Frauenrechtsorganisation und finanziert sich maßgeblich über Spenden. Jede Zuwendung ist ein starkes Zeichen gegen Gewalt und für Geschlechtergerechtigkeit weltweit.

Mehr zu unserer Verpflichtung zu Klarheit und Transparenz auf unserer Website.

Vielen Dank!
Jetzt spenden!
Follow us on Facebook
https://www.amica-ev.org/
Email
Follow us on Instagram
Diesen Newsletter können Sie jederzeit ganz einfach mit einer Mail an office@amica-ev.org abbestellen.
AMICA e.V.
Habsburgerstraße 9
79104 Freiburg
Deutschland
Spendenkonto
Volksbank Freiburg
IBAN DE15 6809 0000 0002 1001 00
BIC GENODE61FR1
 
Impressum  |  Datenschutz | Spendeninformation | Initiative transparente Zivilgesellschaft
Copyright © 2020 AMICA e.V. All rights reserved.






This email was sent to *|EMAIL|*
why did I get this?    unsubscribe from this list    update subscription preferences
*|LIST:ADDRESSLINE|*

*|REWARDS|*

Weitere Nachrichten


1 2 3 10
Spenden