Interview

Frauennetzwerke fürs Überleben

Von Susanne Stiefel (Interview) | Datum: 09.03.2022

 

Seit fünf Jahren arbeitet die Freiburger Frauenrechtsorganisation Amica mit traumatisierten Frauen im Donbas. Ein Gespräch mit Britta Wasserloos, Projektleiterin Ukraine, über die schwierige Nothilfe in Kriegszeiten und das Ziel einer geschlechtergerechten und friedlichen Welt.


 

Frau Wasserloos, haben Sie heute schon mit den NGO-Frauen in Mariupol telefoniert?

Das wird immer schwieriger, weil sie dort kaum noch Strom haben und der Krieg immer näher rückt. Ein bis zwei Mal am Tag bekomme ich eine Nachricht von unserer NGO übers Internet, von den Frauen, mit denen wir seit 2017 zusammenarbeiten. Die letzte Nachricht war, dass die russischen Panzer jetzt Krankenhäuser, Schulen und Lebensmittelläden bombardieren. [weiterlesen]

   

Artikel weiterlesen

Weitere Nachrichten

Sachbearbeiter*in gesucht


Für unsere Geschäftsstelle in Freiburg suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Sachbearbeiter*in (all gender) in Teilzeit. Die Teilzeitstelle mit 20 Wochenstunden ist zunächst befristet auf drei Jahre zu besetzen. Wir freuen uns Ihre Bewerbung.

Weiterlesen

Newsletter Dezember 2023


Ein besonderes Jahr neigt sich dem Ende zu: AMICA feierte 30-jähriges Jubiläum und veranstaltete in diesem Rahmen im November eine Jubiläumstagung. Ein besonderes Highlight war der Besuch unserer Partnerinnen aus Bosnien. Weitere Neuigkeiten aus den Projekten und Infos zu Veranstaltungen findet Ihr in unserem Newsletter.

Weiterlesen

Newsletter Juni 2023


Viele Neuigkeiten aus unseren Projekten - in der Ukraine sind neue Projekte gestartet und erste Aktivitäten haben bereits stattgefunden. In Libyen wurden Zeugnisse verteilt und auch hier in Freiburg nimmt unser Jubiläumsprogramm Fahrt auf. Neuigkeiten und Infos findet Ihr in unserem Newsletter.

Weiterlesen

1 2 3 21
Spenden