Sie sind hier: Startseite

Willkommen bei AMICA e.V.

Was Frauen und Mädchen stark macht

Mit der Kampagne #whatmakesmestrong erinnert AMICA e.V. an die Stärken von Frauen und Mädchen, die in Kriegs- und Krisengebieten leben, denn viele von ihnen sind starke Akteurinnen für den Frieden. Unter dem Hashtag #wasmichstarkmacht sind nun alle aufgerufen, sich mit einem Statement, was sie persönlich stark macht, an der Kampagne zu beteiligen und weitere Menschen zum Mitmachen anzuregen. Einige prominente Unterstützerinnen und Unterstützer meldeten sich bereits zu Wort, darunter die Sängerinnen des Erfolgsquartetts Les Brünettes.

 

Titelbild Kampagne edit

Starke Frauen: Teilnehmerinnen unserer Kampagne #wasmichstarkmacht aus Bosnien-Herzegowina und Libyen .

Das Leben aktiv nach eigenen Vorstellungen und Wünschen zu gestalten und sich auch in der Gesellschaft für Rechte und Gleichstellung einzusetzen - so sieht für viele Frauen und Mädchen Stärke aus. Das gilt gerade auch in Kriegs- und Krisenregionen, wo sie oft unter massiver Gewalt und den langwierigen sozialen, psychologischen und wirtschaftlichen Folgen der Konflikte leiden.

Die Kampagne #wasmichstarkmacht ruft ins Bewusstsein, dass sich Frauen und Mädchen selbst unter schwierigsten Umständen Kraftquellen erschließen und die Fähigkeit nutzen, ihre Zukunft nach eigenen Vorstellungen zu gestalten. Als selbstbestimmte Akteurinnen wahrgenommen und anerkannt zu werden, ist für viele entscheidend. „Ich bin eine starke Frau, denn ich glaube an mich selbst“, sagt beispielsweise Shafa A., die als Sozialarbeiterin in Libyen arbeitet. „Ich bin ein menschliches Wesen. Ich habe Rechte und ich habe meine Würde.“

Für unsere Kampagne sprachen wir auch mit Frauen aus Bosnien-Herzegowina. Fotos: AMICA e.V.

Eine wichtige Voraussetzung für die Entfaltung dieser Stärke ist, dass die Bedürfnisse und Sorgen der Frauen gehört werden und sie Unterstützung erhalten. Seit 25 Jahren führt AMICA e.V. in Kriegs- und Nachkriegsregionen gemeinsam mit lokalen Frauenorganisationen Projekte durch, die Frauen und Mädchen auf der individuellen, aber auch auf der gesellschaftlichen Ebene stärken. „Nur wenn wir vor Ort nachhaltige Strukturen schaffen, kann es gelingen, das Recht auf Schutz und auf die Selbstbestimmung von Frauen in der Gesellschaft zu verankern“, erklärt Gabriele Michel vom Vorstand von AMICA e.V. Für die langjährige Arbeit in Krisenregionen wurde die Organisation mehrfach mit Preisen ausgezeichnet.

Die Kampagne #whatmakesmestrong ist allen Frauen und Mädchen gewidmet, die weltweit ihre Recht Freiheit, Sicherheit und Gleichberechtigung einfordern. Dies sehen auch die Unterstützerinnen und Unterstützer der Aktion so. „Meine Stimme erheben zu dürfen und gehört zu werden, ob in der Musik oder der Gesellschaft, macht mich stark und unabhängig“, sagt Stephanie Neigel von Les Brünettes. Ihre Bandkollegin Julia Pellegrini schließt sich an: „Dinge reflektieren, verstehen und letztendlich hinterfragen oder verbessern zu können, macht mich stark. Sich eine eigene Meinung bilden und dabei menschlich zu bleiben, gehört für mich genauso dazu wie kreativ zu sein.“

Starke Botschafterinnen für AMICA: Das A cappella Quartett Les Brünettes

Jetzt mitmachen! Posten Sie Ihr persönliches Statement, was Sie stark macht, unter dem Hashtag #wasmichstarkmacht auf facebook, Instagram und Twitter und nominieren Sie drei weitere Menschen aus Ihrem Umfeld, sich zu beteiligen.

Wenn Sie uns gerne ein Foto, oder ein Statement schicken möchten, schreiben Sie an:

stark@amica-ev.org

 

Logo Aktion Mensch

Im Focus

Zertifikatslehrgang "Prozessmanager/-in in Migration und Flucht"

AMICA e.V. und das Center for Advanced Studies (CAS) der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) bieten in diesem Jahr ein gemeinsam entwickeltes Weiterbildungsprogramm zum/zur "Prozessmanager/-in in Migration und Flucht - Ankommen, Aufnehmen, Integrieren" an.

Mehr…

Aktion Werde AMICA!

AMICA_Bastelanleitung_Titel.jpgKennen Sie die Sorgenpüppchen? Abends vor dem Einschlafen erzählt man ihnen von den Sorgen, legt sie unters Kopfkissen und am nächsten Morgen sind die Sorgen verschwunden – so heißt es.

Von dieser wunderschönen Idee haben wir uns inspirieren lassen.In liebevoller Handarbeit stellen Menschen aus ganz Deutschland unsere kleine "Freundinnen" her. Wir nehmen Ihre persönliche AMICA mit auf unsere Auslandsreisen und verschenken sie an Frauen und Mädchen in Not. Das Wissen, dass mit dieser Geste gute Wünsche verbunden sind, berührt viele Beschenkte sehr, denn oft sind sie mit ihren Sorgen ganz allein.

Sie können die AMICAs als Motive auf Postern, Postkarten oder Pflasterbriefchen erwerben. Durch einen Einkauf in unserem Shop unterstützen Sie unsere Projekte in Krisenregionen. Denn jede AMICA ist ein Symbol gegen die Gewalt, die Frauen und Mädchen in bewaffneten Konflikten widerfährt. Jeden Tag. In fast allen Kriegen weltweit.

Machen Sie mit und werden auch Sie eine Freundin oder ein Freund für Frauen in Not!

Nach dieser Bastelanleitung können Sie ganz einfach Ihr persönliches Sorgen-Püppchen herstellen.